Adolf Hitler   Mein Kampf
462 pág.

Adolf Hitler Mein Kampf


DisciplinaLiteratura27.039 materiais108.768 seguidores
Pré-visualização50 páginas
Adolf Hitler: "Mein Kampf"
Bitte beachten: DIE UNIVERSALITÄT DER MENSCHENRECHTE , Bundeszentrale für politische 
Bildung.
Internationaler Pakt über bürgerliche und politische Rechte. Band 256, 19. Dezember 1966 (Seite 
308)
Artikel 19 der Menschenrechte: Jedermann hat das Recht auf Freiheit der Meinung und der 
Meinungsäußerung; dieses Recht umfaßt die unbehinderte Meinungsfreiheit und die Freiheit, ohne 
Rücksicht auf Staatsgrenzen Informationen und Gedankengut durch Mittel jeder Art sich zu beschaffen, zu 
empfangen und weiterzugeben.
Zuwiderhandlung ist ein "Verbrechen gegen die Menschlichkeit". 
Entschuldigungen man habe ja nur Verordnungen und Befehle ausgeführt, 
gelten seit den Nürnberger IMT-Verfahren 1945/46 nicht mehr.
Komplette Ausgabe
"Wer die geschichtliche Entwicklung der letzten hundert Jahre von den 
Gesichtspunkten dieses Buches aus überprüft, dem wird auch das Geschrei der 
jüdischen Presse sofort verständlich werden. Denn wenn dieses Buch erst einmal 
Gemeingut eines Volkes geworden sein wird, darf die jüdische Gefahr auch schon als 
gebrochen gelten." (Seite 337)
Mein Kampf
Zwei Bände in einem Band
Vorwort
Am 1. April 1924 hatte ich, auf Grund des Urteilsspruches des Münchner Volksgerichts 
von diesem Tage, meine Festungshaft zu Landsberg am Lech anzutreten. Damit bot sich mir 
nach Jahren ununterbrochener Arbeit zum ersten Male die Möglichkeit, an ein Werk 
heranzugehen, das von vielen gefordert und von mir selbst als zweckmäßig für die 
Bewegung empfunden wurde. So habe ich mich entschlossen, in zwei Bänden nicht nur die 
Ziele unserer Bewegung klarzulegen, sondern auch ein Bild der Entwicklung derselben zu 
zeichnen. Aus ihr wird mehr zu lernen sein als aus jeder rein doktrinären Abhandlung. Ich 
hatte dabei auch die Gelegenheit, eine Darstellung meines eigenen Werdens zu geben, 
soweit dies zum Verständnis sowohl des ersten als auch des zweiten Bandes nötig ist und 
zur Zerstörung der von der jüdischen Presse betriebenen üblen Legendenbildung über meine 
Person dienen kann. Ich wende mich dabei mit diesem Werk nicht an Fremde, sondern an diejenigen
Adolf Hitler: "Mein Kampf"
Anhänger der Bewegung, die mit dem Herzen ihr angehören und deren Verstand nun nach innigerer
Aufklärung strebt. Ich weiß, daß man Menschen weniger durch das geschriebene Wort als vielmehr durch das 
gesprochene zu gewinnen vermag, daß jede große Bewegung auf dieser Erde ihr Wachsen den großen 
Rednern und nicht den großen Schreibern verdankt. Dennoch muß zur gleichmäßigen und einheitlichen 
Vertretung einer Lehre das Grundsätzliche derselben niedergelegt werden für immer. Hierbei sollen diese 
beiden Bände als Bausteine gelten, die ich dem gemeinsamen Werke beifüge.
Landsberg am Lech, Festungshaftanstalt.
Der Verfasser
Am 9. November 1923, 12 Uhr 30 Minuten nachmittags, fielen vor der Feldherrnhalle sowie im Hofe 
des ehemaligen Kriegsministeriums zu München folgende Männer im treuen Glauben an die 
Wiederauferstehung ihres Volkes.
Alfarth, Felix, Kaufmann, geb. 5. Juli 1901
Bauriedl , Andreas, Hutmacher, geb. 4. Mai 1879
Casella , Theodor, Bankbeamter, geb. 8. Aug. 1900
Ehrlich, Wilhelm, Bankbeamter, geb. 19. Aug. 1894
Faust, Martin, Bankbeamter, geb. 21. Januar 1901
Hechenberger , Anton, Schlosser, geb. 28. Sept. 1902
Körner, Oskar, Kaufmann, geb. 4. Januar 1875
Kuhn, Karl, Oberkellner, geb. 26. Juli 1897
Laforce , Karl, stud. ing., geb. 28; Oktober 1904
Neubauer, Kurt, Diener, geb. 27. März 1899
Pape, Claus von, Kaufmann, geb. 16. August 1904
Pfordten, Theodor von der, Rat am obersten Landesgericht , geb. 14. Mai 1873
Rickmers, Joh., Rittmeister a. D., geb. 7. Mai 1881
Scheubner-Richter, Max Erwin von, Dr. ing., geb. 9. Januar 1884
Wolf, Wilhelm, Kaufmann, geb. 19. Oktober 1898
Sogenannte nationale Behörden verweigerten den toten Helden ein 
gemeinsames Grab.
So widme ich Ihnen zur gemeinsamen Erinnerung den ersten Band dieses Werkes, als dessen Blutzeugen sie den Anhängern 
unserer Bewegung dauernd voranleuchten mögen.
.
Landsberg a. L., Festungshaftanstalt ,
16. Oktober 1924
Adolf Hitler
Personen- und Sachverzeichnis VII
Vorwort XXVII
Widmung XXIX
.
Erster Band:
Eine Abrechnung
1. Kapitel: Im Elternhaus 1
2. Kapitel: Wiener Lehr- und Leidensjahre 18
3. Kapitel: Allgemeine politische Betrachtungen aus meiner Wiener Zeit 71
4. Kapitel: München 138
5. Kapitel: Der Weltkrieg 172
Adolf Hitler: "Mein Kampf"
6. Kapitel: Kriegspropaganda 193
7. Kapitel: Die Revolution 205
8. Kapitel: Beginn meiner politischen Tätigkeit 226
9. Kapitel: \u201eDie Deutsche Arbeiterpartei\u201c 236
10. Kapitel: Ursachen des Zusammenbruchs 245
11. Kapitel: Volk und Rasse 311
12. Kapitel: Die erste Entwicklungszeit der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei 363
Zweiter Band:
Die nationalsozialistische Bewegung
1. Kapitel: Weltanschauung und Partei 409
2. Kapitel: Der Staat 425
3. Kapitel: Staatsangehöriger und Staatsbürger 488
4. Kapitel: Persönlichkeit und völkischer Staatsgedanke . 492
5. Kapitel: Weltanschauung und Organisation 504
6. Kapitel: Der Kampf der ersten Zeit \u2013 Die Bedeutung der Rede 518
7. Kapitel: Das Ringen mit der roten Front 538
8. Kapitel: Der Starke ist am mächtigsten allein 568
9. Kapitel: Grundgedanken über Sinn und Organisation der SA 579
10. Kapitel: Der Föderalismus als Maske 621
11. Kapitel: Propaganda und Organisation 649
12. Kapitel: Die Gewerkschaftsfrage 670
13. Kapitel: Deutsche Bündnispolitik nach dem Kriege .. 684
14. Kapitel: Ostorientierung oder Ostpolitik 726
15. Kapitel: Notwehr als Recht 759
Schlußwort 782
Inhaltsverzeichnis :
Adel: Entartung 270
Ägypten, englische Herrschaft in Ä. 747
Aktiengesellschaften: eine schwere Verfallserscheinung 256. = Mittel zum jüdischen Eindringen 344. = Internationalisierung der 
deutschen Wirtschaft durch die A. 257 =
Alldeutsche Bewegung: in Österreich 102. = Verdienst 104, 106. = Ursache des Zusammenbruchs 110, 127. = Fehler 133. = im 
Parlament 112. = Vgl. Schönerer
Axmann, Max, Generalgeschäftsführer der NSDAP., 665 =
Amerika s. Vereinigte Staaten = Anhänger einer Bewegung im Gegensatz zu Mitglied 651. = Vgl. Organisation = Antike im 
Geschichtsunterricht 470 = Antisemitismus : falscher (auf religiöser Grundlage) 130. = Schutz - und Trutzbund 628. = Jüdische 
Gegenwehr 629, 632 =
Arbeit: Wertung im völkischen Staat 482. = Doppelter Wert jeder A. 483 =
Arbeiter: Fabrikarbeiter 347. = Arbeiterschicksal 24 f. = Arbeitslosigkeit im Vorkriegs-Wien 23. = Wohnungselend 28. = 
Leidensweg des Arbeiterkindes und seine Folgen 32. = Weg zur Besserung 29. = Vgl. Gewerkschaften, Soziale Fragen
Arbeitsgemeinschaft: politischer Verbände 577. = deutschvölkischer Verbände 568 Arbeitslosigkeit im Vorkriegs-Wien 23 =
Arier: Kulturbegründer 317, 421. \u2014 Entwicklungsbild der arischen Kulturschöpfung 319 f. \u2014 Eroberer 324. \u2014 Rassenmischung 
324. \u2014 Gemeinschaftsdienst des A. 326. \u2014 A. und Jude 329 f. \u2014 Vgl. Rasse Aristokratisches Führerprinzip : im völkischen Staat 
492 f. \u2014 in der NSDAP. 493
Auslese der Tüchtigen im völkischen Staat 477
Außenpolitik, deutsche. 1. Grundsätzliches : Politisches Testament 754. \u2014 Aufgabe jeder A. 735. \u2014 Zweck 687, 728. \u2014 
Raumgröße und Weltmacht 728. \u2014 Voraussetzung für Wiedergewinnung verlorener Gebiete 688, 711. \u2014 
Voreingenommenheiten 727. \u2014 Keine Sentimentalität (richtige Einschätzung der \u201eDeutschfreundlichkeit \u201c) 697, 740. \u2014 2. 
Vorkriegspolitik: Aufgabe und Ziel 687. \u2014 Ziellosigkeit 295, 691. \u2014 Vier Möglichkeiten 144. \u2014 die richtige 689. \u2014 
\u201eWirtschaftsfriedliche Eroberung\u201c 158, 693. \u2014 Kolonialpolitik 730. \u2014 Militärgeographische Lage Deutschlands 695. \u2014 
Polenpolitik 297, 429. \u2014 3. Nachkriegspolitik 691. \u2014 Aufgabe und Ziel 687. \u2014 Grundfrage deutscher Gegenwartspolitik 365. \u2014 
Wiedergewinnung der politischen Macht 366. \u2014 Ruf nach den alten Grenzen 736. \u2014 Versäumte Auswertung